Blog

Suchformular

Das erwartet Sie an unserem Tag der offenen Türen 2015..

Die Alte Seegrasspinnerei in der Plochinger Straße 14 in Nürtingen feiert am Sonntag, 22.03.2015 von 11:00 - 17:00 Uhr ihren Tag der offenen Türen. Alt und Jung, Klein und Groß, Dick und Dünn sind eingeladen, die vielfältigen Aktivitäten auf dem denkmalgeschützten Industrie-Ensemble zu besichtigen.
Wie angekündigt vorab schon mal ein Überblick über das Programm an diesem Tag.

Anziehungspunkt für Kinder ist die Kinder-Kultur-Werkstatt im „Kesselhaus“, die im oberen Stock auch den Schülerhort beherbergt. Am Tag der offenen Türen kann man in der Werkstatt ein Memory für die Aktion „Familie spielt“ im Mai gestalten oder sich in Holzdrucken probieren. Der Waldkindergarten bietet an, Zauberstäbe und Schneckenhäuser bunt zu gestalten, Ältere können den Zauberstab auch schnitzen. Die ganz Kleinen dürfen bei den Sandflöhen – eine Elterninitative für acht U3 –Kinder – Dosenwerfen mitmachen oder Buttons gestalten.

Im Kontorhaus sind am Tag der offenen Türen die Ateliers, Studios und Praxisräume oberhalb der KulturKantine zu besichtigen: Im 1. Stock das Atelier der Künstlerin Joanna Zylla; Meike Düßmann bietet in Ihrem Atelier an Keramikschalen zu bemalen, die dann für einen guten Zweck verkauft werden. Anke Kurz zeigt Ihr Vergolderhandwerk und Moni Armbruster hochwertiges handgedrehtes Porzellan. Im Dachgeschoss des Kontorhauses ist das Atelier für Kunst und Therapie. Außerdem Carmen Bauer in einen weiteren Werkstattraum, der dem Arbeiten am Tonfeld gewidmet ist. Hier gibt es eine Einführung in die „Arbeit am Tonfeld®“n. H. Deuser, sie geht von 10:00 bis 13:00 Uhr und kostet 50 Euro. Tina Bauknecht stellt ihr neu eröffnetes Coaching-Studio vor. Und Entspannungs Massagen Doris Waldmann öffnet seinen Massageraum für Sie. Wir verkaufen an diesem Tag vergünstigte Massage Gutscheine, ein Teil des Erlöses geht als Spende an den Trägerverein Freies Kinderhaus. Infos sowie Vorbestellungen für unsere Angebots-Gutscheine zum Tag der offenen Türen unter info@xn--massage-nrtingen-rzb.de bei Doris Waldmann.

In der Jugendwerkstatt in der Fabrikation wird angeboten, an einer Lehmskulptur mitzumachen oder mit kleinen Ziegelbauklötzen zu bauen. Die „Fabrikation“ oberhalb des Café Lounge Abessina beherbergt außerdem einige Büros, die sich zusammengeschlossen haben und Cross-Golf anbieten. Es machen mit das Büro welsner+welsner (Landschaftsarchitektur), das Büro StadtLandFluss, GeoBit und Beurener Apfelsaft. Auch die Praxis von Caya Ersfeld (Psychologin), dem Janusz-Korczak-Institut, der Sprachhilfe Uschi Weiss und Susanne Bosch ist offen. Susanne Bosch ist Ergotherapeutin und hat kürzlich ein Handbuch für Ergotherapeuten herausgebracht. Ihr Mann Ove Bosch, Bassist bei der Gruppe Wendrsonn, gibt ab und an auch Bassunterricht in ihrer Praxis. Im ersten Geschoss der Fabrikation öffnen Jochen Kaas, Juwelierberater, und Kai Damitz, Energieberater, ihr Gemienschaftsbüro. Auf diesem Stock ist auch die Siebdruckwerkstatt gelegen, die allerdings unten im Innenhof einen Mimachstand hat, indem man seine mitgebrachten T-shirts mit lustigen Motiven versehen kann. Nebendran ist der Tagungsraum, der am Tag der offenen Türen vom Improvisationstheater Charmeützel bespielt wird. Um 14:15 Uhr wird angezählt und für das interessierte Publikum das gespielt was gewünscht wird. Um 15:30 Uhr spricht Wolf Rühle vom NABU Nürtingen über den Habicht - Vogel des Jahres 2015. Der Vortrag verspricht ein Bilderschmaus vom heimlichsten Greifvogel Deutschlands mit faszinierenden Details dieses herrlichen Vogels zu werden. 

Im Innenhof stellen sich verschiedene Initiativen vor, die die Seegrasspinnerei nutzen oder ihr besonders nahe stehen. Auf dem Hartplatz hinter dem Kontorhaus will der Schülerhort einen Kinderflohmarkt anbieten. Interessenten wenden sich bitte direkt an schuelerhort@tvfk.de. Nebenbei wird auch gekegelt. Auf der Bühne im Innenhof spielen ab 13:45 Uhr die Gruppe „Drinking Beer with Mum“. Danach, um 14:15 Uhr spielt Marcel mit der Flüchtlingsgruppe Trommedar afrikanische Rhythmen. Die Salsagruppe, welche immer donnerstags den großen Saal der KulturKantine zum Tanzen nutzt, wird um 14:45 Uhr Salsa sowie Rueda de Casino vortanzen. Um 15:15 Uhr spielt dann die Gruppe Congacrash. Weiter stellen die Frauen aller Welt einen Tanz vor und ebenso ihr diesjähriges Sponsorprojekt in Haiti. Um 16:00 Uhr ist schließlich das Finale mit Clown Klikusch, der Arrrivooo – Olé! , der viel Spaß nicht nur für die Kleinen verspricht.

Der umfangreiche Tagesablauf macht hungrig und für jeden Geschmack wird auch etwas für das leibliche Wohl dabei sein. Im Abessina gibt es z.B. Falafel sowie andere afrikanische Speisen. In der KulturKantine bleibt es bodenständig mit hausgemachten Maultaschen oder Grünkernküchle an Kartoffelsalat. Der Waldkindergarten verkauft im Innenhof Rote Würste, der Hort Getränke und Popcorn. Die Jugendwerkstatt lädt ein zum Stockbrotgrillen. Ab 14:00 Uhr verkaufen Karibuni mit den Frauen aller Welt Kuchen, die von Mietern, Eltern und Initiativen gespendet wurden. Und alle freuen sich auf regen Zulauf.

Die Alte Seegrasspinnerei ist ein denkmalgeschütztes Industrie-Areal in Nürtingen, das vom Trägerverein Freies Kinderhaus zu einem ökologischen, kulturellen und sozialen Zentrum ausgebaut wurde. Es befindet sich in direkter Nähe zum Bahnhof. Fahrradparkplätze sind vorhanden. Parkplätze sind auf dem Berufschulparkplatz in der Kanalstraße zu finden. Der Zugang zum Containerdorf für Flüchtlinge ist geöffnet.

Der Trägerverein Freies Kinderhaus lädt auch ein zur Besichtigung der Einrichtungen in der Neckarstraße 14: von 14:00 bis 17:00 Uhr sind die Elterninitiativen „Freies Kinderhaus“ und „wi-wa-wuschels“ für alle Besucher ihrer Räumlichkeiten und des schönen Gartens offen.

Bühnenprogramm (Innenhof):
13:45 Uhr Drinking Beer with Mum
14:15 Uhr Trommedar
14:45 Uhr Salsa
15:15 Uhr Conga Crash
15:45 Uhr Frauen aller Welt
16:00 Uhr Clown Klikusch.

Im Tagungsraum (Fabrikation): 14:15 Uhr Improvisationstheater Charmeützel 15:30 Uhr Vortrag „Der Habicht“

Im Atelier für Tonfeld (Kontorhaus 2. Stock) 10:00 - 13:00 Uhr
Einführung in die „Arbeit am Tonfeld®“n. H. Deuser. Informationen zur berufsbegleitenden Fortbildung Die Methode „Arbeit am Tonfeld®“ ist eine differenzierte Entwicklungsbegleitung, die mit Hilfe von Tonerde unterstützend auf die Emotionsentwicklung wirkt. Das Greifen, Tasten und Berühren der Hände im Tonfeld gibt Aufschluss über erlernte Beziehungsmuster, die v.a. in der Kindheit mit den ersten Bezugspersonen erlernt wurden. Durch gezielte Interventionen, können individuelle Themen bearbeitet werden und über die eigene Bewegung Veränderungen im Wahrnehmungs- und Erlebensbereich entwickelt werden. Die Arbeit eignet sich besonders für Kinder und Jugendliche mit Konzentrationsschwäche, Schul- und Lernschwierigkeiten, bei seelischen Belastungen und Krisensituationen, Entwicklungsverzögerungen, Sprachstörungen. Für Erwachsenen eignet sich die Arbeit zur Persönlichkeitsentwicklung, bei Stress und Überlastung in Beruf/Familie, sowie in Krisensituationen und Neuorientierungsphasen oder zur Krankheits- und Trauerverarbeitung. Weitere Informationen erhalten Sie über den Tonfeld-Flyer. Einzelstunden sind jederzeit möglich.

Über Doris Waldmann